Tänze für alle Fälle
kostenloser Livestream

Tickets

Wegen des anhaltenden Lockdowns streamen wir über diesen Link live und das kostenlos.
Wenn Sie aber etwas für unser Kulturprogramm spenden möchten, freuen wir uns sehr, Merci!
Eine Spendenmöglichkeit wird auch bei Youtube während des Streams eingeblendet.

Wir kommen erneut per Livestream in Ihre Wohnzimmer.

Ob himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt: Getanzt wird grundsätzlich immer, quer durch alle Lebenslagen und Jahrhunderte. Tanzen Sie an diesem Abend im Geiste mit dem 15köpfigen Ensemble des Hamburger Konservatorium, das Ihnen einen ganzen Strauß an Tänzen für Streich-Orchester präsentieren wird: aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen sowie ganz unterschiedlichen Regionen der Erde  - von Walzer über Chaconne bis hin zu Tango Nuevo und von Komponisten aus Skandinavien über Großbritannien bis nach Argentinien:

Vorgesehenes Programm:
Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit. Suite im Alten Stil für Streicher op. 40
Jean Sibelius: Valse triste für Orchester (aus op. 44)
Astor Piazolla: Tango "Tres Minutos con la Realidad"
Henry Purcell: Suite aus "The Fairy Queen"
Harald Genzmer: Divertimento di Danza

Zum 200. Geburtstag Ludvig Holbergs komponierte der damals berühmteste Bewohner Bergens, Edvard Grieg die Klaviersuite "Aus Holbergs Zeit", welche  er auf einer Reise nach Berlin für Streichorchester instrumentierte. Es wurde eines seiner bis heute populärsten Werke. Wie auch die Konzertfassung des „Valse triste“ eines der bekanntesten Werke des Finnen Jean Sibelius sein dürfte.
Der argentinische Bandoneon-Spieler und Komponist Astor Piazzolla gilt als Begründer des Tango Nuevo, einer Weiterentwicklung des traditionellen Tango Argentino, den er mit Elementen der Klassik und des Jazz verband. Seinen "3 Minuten mit der Wirklichkeit" ist es anzumerken, dass sie entstanden, nachdem Piazzolla Bartóks Zweites Violinkonzert gehört hatte, der neben J. S. Bach einer seiner bevorzugten klassischen Komponisten war.
Henry Purcell schuf mit „The Fairy Queen“ seine genialste, prächtigste und kunstvollste „Semi-Opera“, wie man jenes spezifisch englische Gemisch aus Schauspiel und Oper nennt. Neben der großen Chaconne am Ende hat man es meist mit zweiteiligen Tanzsätzen in französischen Formen zu tun, mit Allemanden und Couranten, zauberhaften Sarabanden und beschwingten Menuetten.
Harald Genzmer orientierte sich in seinem Schaffen mit Vorliebe an barocken Modellen, setzt sich aber in seinen Kompositionen auch mit der modernen Musik auseinander. Seine Musik ist beweglich, virtuos, verspielt und reich an musikalischen Einfällen - so auch das heutige "Divertimento di Danza"

Streich-Orchester der Generationen Hamburger Konservatorium
Konzertmeisterin: Sornitza Patchinova
Leitung: Almut Stümke

Nachholtermin vom 10.05.2020 und 15.11.2020 - Für den Ursprungstermin gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit

Publikumskonzert und/oder Livestreaming?

 

Bei uns in der Kulturkirche Altona gibt es Kultur - Als Publikums-Konzert oder/und Live-Streaming

Für das laufende Konzert-Jahr sind wir auf vieles vorbereitet und haben unser hauseigenes Programm sehr flexibel geplant. Wir hoffen, dass wir Sie so oft wie möglich bei uns in der Kirche werden begrüßen können - ob mit Abstand oder ohne. Sollte Ihr Besuch bei uns in der KulturKirche Altona am Veranstaltungstag aber dann doch nicht möglich sein, kommen die Künstler*innen und die Veranstaltung mittels modernster Technik und Livestream einfach zu Ihnen nach Hause. Mehrere Profi-Kameras und umfangreiche Tontechnik fangen das Geschehen und die Künstler*innen auf unserer Bühne hautnah und live ein und die beiden Techniker bringen Bild und Ton dann abgemischt ins Portal und auf den Weg zu Ihnen ins Wohnzimmer. Ausfälle und Verschiebungen wird es in den nächsten Wochen und Monaten bei uns nur im äußersten Notfall geben.

Denn: Als gemeinnützige Organisation und Förder von Kunst und Kultur in Hamburg möchten wir genau dies tun: Kunst und Kultur fördern - auch in den gerade schwierigen Zeiten und Rahmenbedingungen. Auf diesem Wege versuchen wir, einen Beitrag für das Überleben von Live-Kultur, Künstler*innen, Kreativen und Techniker*innen zu leisten. Und wenn es uns dazu noch gelingt, Ihnen durch unser Programm auch Ihren Tag etwas zu verschönern und vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.... Dann wäre das großartig und würde uns sehr freuen.

Die Künstler*innen freuen sich schon unglaublich, für Sie singen und spielen zu dürfen. Für Künstler*innen und Techniker*innen etc. ist dies Berufsausübung und daher gestattet - natürlich unter Hygieneauflagen, für deren Einhaltung wir selbstverständlich sorgen werden. Sie, liebes Publikum, werden entweder in der Kirche bei uns sein, wenn wieder gestattet, oder Sie werden uns von zu Hause aus zusehen und -hören. Wie bei unseren Konzerten vor Ort werden wir in dem Fall alles tun, dass Sie sich als Teil des Abends fühlen und so, als wären Sie bei uns in der KulturKirche dabei. Denn auch Sie haben sich, bei aus dem letzten Jahr verschobenen Konzerten u.U. schon mehrmals, auf die Veranstaltung gefreut.

Alle gemeinsam für die Zukunft der Musik und der Live-Kultur in Hamburg. Keep Kultur ALive!

So geht´s zum Livestreaming

Hier spielt die Musik....

 

Über diesen Link gelangen Sie direkt auf unseren Youtube-Kanal und in die Stream-Vorschau.

Bis kurz vor Beginn der Veranstaltung sehen Sie dort unser Vorschaubild mit Countdown

Ca. 15-30 Minuten vor der Veranstaltung erscheint auf unserem Youtube-Kanal dann ein Live-Bild aus der Kirche. Nun können Sie z.B. noch in Ruhe den Fernseher anschließen etc. und es sich zum Zuschauen gemütlich machen.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Konzert!

Das Livestreaming ist kostenlos abrufbar. Wenn Sie aber etwas für unser Kulturprogramm spenden möchten, freuen wir uns darüber sehr, Merci! Eine Spendenmöglichkeit wird auch während des Streams bei Youtube eingeblendet.

Kann ich den Stream auch auf meinem TV-Gerät schauen?

 

Sie können den Stream am Laptop oder Tablet genießen, aber auch an Ihren Fernseher anschließen. Um das Konzert auf Ihrem TV-Gerät anschauen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Streamen Sie das Konzert auf Ihrem Laptop/PC/MAC und verbinden Sie das Gerät per HDMI-Kabel mit dem Fernseher.

  2. Streamen Sie das Konzert auf Ihrem Tablet oder Smartphone und übertragen Sie den Bildschirm per entsprechender App auf Ihren Smart-TV, sofern Sie über ein solches Gerät verfügen.

  3. Verschiedene Möglichkeiten der Verbindung werden auch hier erläutert:

Sollten Sie nichts sehen oder hören, kontrollieren Sie bitte, ob Ihre Firewall oder sonstige Einstellungen den Stream (Bild und Ton) ggf. blockieren.

Welche Qualität hat die Übertragung?

 

Wir kontrollieren vor Ort durchgehend, dass Bild und Ton in hoher Qualität die Kulturkirche verlassen. Das Konzert wird von professionellen Bild-Technikern in HD gefilmt, in einer Live-Regie geschnitten und per Glasfaserkabel (Gigabit-Geschwindigkeit) gestreamt. Das Audiosignal wird von einem professionellen Tontechniker am Mischpult gemixt und läuft bei der Live-Regie mit dem Bild zusammen. Wir produzieren und senden also in hoher Qualität.

Die Qualität der Übertragung hängt natürlich aber auch mit der Internetverbindung des jeweiligen Zuschauers zusammen. Sollten Sie (vorübergehend) nur über eine langsame Internetverbindung verfügen, können Sie natürlich trotzdem streamen. Das Video wird dann "heruntergerechnet", damit Sie trotzdem weiter flüssig sehen können. Das Bild könnte dann (vorübergehend) etwas an Schärfe verlieren. Bei einer durchschnittlichen, stabilen Internetverbindung steht Ihnen der Stream aber in HD-Qualität zur Verfügung.

Bitte stellen Sie für Ihren Empfang sicher, dass Ihre Firewall oder sonstige Einstellungen den Stream nicht blockieren. Bei Youtube direkt können Sie die Bildqualität selbst am Einstellungsrad (unten rechts im Videobild) verändern und ggf. hochstellen. Wie, Sie hören nichts? Dann schauen Sie doch bitte einmal nach, ob Sie bei sich den Ton in Youtube oder sogar generell deaktiviert haben. Denn wir senden mit Ton ;-)

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Weitere Informationen

  • Programmänderungen vorbehalten

Anfahrt

Bei der Johanniskirche 22 - 22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 115, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S2, S5) oder Bus 3
4 Minuten Bus-Fahrtweg von & zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3) mit Bussen 15, 115, 183, 20, 25

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps

Mädchenchor Hamburg: Morje in Gore 1

Freitag, 21.6.2024 19:30 Uhr
Die Mädchen und jungen Frauen zwischen 10 und 25 Jahren vom Mädchenchor Hamburg singen mit ihren wahrlich engelsgleichen Stimmen wieder deutsche und internationale Chormusik nach Rückkehr von ihrer Konzertreise durch Slowenien.

Mädchenchor Hamburg: Morje in Gore 2

Samstag, 22.6.2024 16:00 Uhr
Auch heute singen die Mädchen und jungen Frauen zwischen 10 und 25 Jahren vom Mädchenchor Hamburg noch einmal mit ihren wahrlich engelsgleichen Stimmen deutsche und internationale Chormusik nach Rückkehr von ihrer Konzertreise durch Slowenien.

Feverup - Sixtinische Kapelle

Sonntag, 15.9.2024 19:00 Uhr
Michelangelos Sixtinische Kapelle: Die Ausstellung – eine hautnahe und nie zuvor gesehene Perspektive auf das geniale Meisterwerk – war bereits weltweit in Städten wie Chicago, Shanghai, Lyon und Marseille zu sehen. Nun bringt sie feverup nach Hamburg und in die Kulturkirche Altona.

Sounddrops: High & Low

Donnerstag, 26.9.2024 19:30 Uhr
Die Sounddrops kommen mit neuen Songs auf unsere Bühne zurück - mit bis zu 8stimmigen A-cappella-Arrangements von Pop-, Jazz- und Folk-Perlen der 80er bis heute. Viele bekannte Songs, z.B. von Coldplay, den Beatles, den Eurythmics, von den Pentatonix, Jamie Cullum, Norah Jones und Massive Attack haben sie auch in ihrem Repertoire. Großartige Klänge eines in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Chores und ein Fest für jeden Fan des a-cappella-Chorgesangs erwarten uns.