StummfilmKonzert: Stephan v. Bothmers Buster Keaton-Show
ab 18.30 Uhr
Mit Publikum oder als kostenloser Livestream
StummfilmKonzert: Stephan v. Bothmers Buster Keaton-Show | Kulturkirche Altona

Tickets

Konzert-Tickets: VVK 15 € zzgl. VVK-Geb., sofern wir wieder öffnen dürfen
AK 20 € (versch. Erm.)
LiveStream ist kostenfrei und bis 20.03.21 abrufbar.
Den Link finden Sie in Kürze hier

Hoffentlich mit Ihnen als Publikum in der Kirche, sonst senden wir per Livestream in Ihre Wohnzimmer.

 

Auf der Bühne eine Leinwand und ein Flügel. Das Licht geht aus und Stephan Graf v. Bothmer erweckt mit seiner Musik drei ebenso witzige wie clever konstruierte Meisterwerke von Buster Keaton zu neuem Leben. Live am Flügel, kongenial virtuos und unfassbar lustig: ein Konzert synchron zum Film.

Eine Hommage an einen der größten Komiker aller Zeiten: BUSTER KEATON. Der Mann, der niemals lachte – dafür lacht sein Publikum umso mehr. Keaton versteht es, das Publikum gleichzeitig lachen und weinen zu lassen, so tiefgründig ist sein Humor. Er ist aber nicht nur Komiker, sondern auch Artist und Filmpionier: Er experimentiert mit den cineastischen Möglichkeiten und filmischem Ausdruck, reflektiert das Kino und entwickelt es gleichzeitig weiter – so voller Liebe zum bewegten Bild und zum Humor. Keaton gehört zu den eigenwilligsten und kreativsten Filmkünstlern aller Zeiten. Alle Stunts spielt er selbst – viele davon lebensgefährlich, er doubelte sogar seine Komparsen. In den 20er Jahren gehörte er mit Harold Lloyd und Charlie Chaplin zu den erfolgreichsten (und reichsten) Komikern seiner Zeit. Sie wurden „The big Three“ genannt.

 

Sehen und hören Sie heute:

Sherlock jr.
Der einfache Filmvorführer Buster liebt ein Mädchen, wird aber nach einer Intrige des hinterlistigen Nebenbuhlers des Hauses verwiesen. Im Traum sieht er sich als Meisterdetektiv Sherlock Jr., der mit unglaublicher Raffinesse seinen Nebenbuhler als Verbrecher entlarvt und nebenbei das geliebte Mädchen erobert. In der Realität jedoch löst seine Geliebte den Fall selbst. Der kürzeste abendfüllende Film von Buster Keaton zählt zu seinen erstaunlichsten, der drei Ebenen ineinander verschmelzen lässt: der Film, den der Filmvorführer abspielt, seine Traumwelt und die Realität. Keaton kann ganz neue Gags erfinden, die in einer in der Realität spielenden Komödie nicht möglich gewesen wären. Gleichzeitig ist der Film eine Hommage an das Kino selbst. Aufgrund seiner cleveren Konstruktion zählt Sherlock Jr. heute bei vielen Kennern zu einem der besten Filmen, die je gedreht wurden.

 

One Week / Flitterwochen im Fertighaus“
Buster und Sybil bekommen zu ihrer Hochzeit ein in Kisten verpacktes Haus geschenkt, das sich (angeblich) ohne Handwerker innerhalb einer Woche errichten lassen soll. Natürlich geht alles schief. Buster Keatons erster (offizieller) Solofilm sollte Filmgeschichte schreiben: Er gilt nach wie vor als eine der genialsten Filmkomödien aller Zeiten. Zur Ikone wurde der Stunt, in dem die ganze Fassade eines Hauses auf Buster stürzt. Dieser bleibt aber unversehrt, weil er genau dort steht, wo das Fenster ausgeschnitten ist. Diesen lebensgefährlichen Stunt wiederholte der in „Steamboat Bill, jr.“ (1928).

"One Week" ist Keatons Parodie auf den Industrie-Film "Home Made" (1919), in dem Fertighäuser angepriesen werden. Auch in "Home Made" baut ein junges Paar ein Fertighaus, allerdings deutlich erfolgreicher.

 

The Play House / Im Theater
Buster Keaton tritt im Theater auf und spielt alle Rollen. Und nicht nur das, er spielt auch den Dirigenten und alle Musiker. Und alle Gäste im Publikum. Ein köstlicher Einfall, wahnwitzig schwierig in der Realisation. So etwas wurde noch nie gemacht und Keaton hielt Jahrzehnte lang das Geheimnis der Produktionstechnik geheim. Auf die Idee war er gekommen, weil der Regisseur und Filmproduzent Thomas Harper Ince sich selbst in den Credits seiner Filme ausgiebig erwähnte.

Persifliert wird die Idee, die Personen durch Filmtricks zu verdoppeln, durch den zweiten Teil des Filmes, in dem Buster zwei Zwillingsschwestern kennenlernt. Er verliebt sich in eine von Ihnen, kann sie aber nicht von der, die ihn nicht mag, unterscheiden.

 

Bislang begeisterte Stephan von Bothmer mit seinen StummfilmKonzerten über 250.000 Gäste auf fünf Kontinenten. Lachen verbin­det - überall und weltweit.

Mit Live-Filmmusik und Moderation
Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

Publikumskonzert und/oder Livestream?

 

Bei uns in der Kulturkirche Altona gibt es Kultur - Als Publikums-Konzert oder/und Live-Streaming

Für das laufende Lonzert-Jahr sind wir auf vieles vorbereitet und haben unser hauseigenes Programm sehr flexibel geplant. Wir hoffen, dass wir Sie bald wieder und so oft wie möglich bei uns in der Kirche werden begrüßen können - ob mit Abstand oder ohne. Sollte Ihr Besuch bei uns in der KulturKirche Altona am Veranstaltungstag aber dann doch nicht möglich sein, kommen die Künstler*innen und die Veranstaltung mittels modernster Technik und Livestream einfach zu Ihnen nach Hause. Mehrere Profi-Kameras und umfangreiche Tontechnik fangen das Geschehen und die Künstler*innen auf unserer Bühne hautnah und live ein und die Streaming- und Tontechniker bringen Bild und Ton dann professionell abgemischt ins Portal und auf den Weg zu Ihnen ins Wohnzimmer. Ausfälle und Verschiebungen wird es in den nächsten Wochen und Monaten bei uns nur im äußersten Notfall geben.

Denn: Als gemeinnützige Organisation und Förder von Kunst und Kultur in Hamburg möchten wir genau dies tun: Kunst und Kultur fördern - auch in den gerade schwierigen Zeiten und unter, sagen wir mal, anspruchsvollen Rahmenbedingungen. So versuchen wir auf diesem Wege, einen Beitrag für das Überleben von Live-Kultur, Künstler*innen, Kreativen und Techniker*innen zu leisten. Und wenn es uns dazu noch gelingt, Ihnen durch unser Programm auch Ihren Tag zu verschönern und vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.... Dann ist das großartig und würde uns sehr freuen.

Die Künstler*innen freuen sich schon unglaublich, für Sie singen und spielen zu dürfen. Für Künstler*innen und Techniker etc. ist dies Berufsausübung und daher gestattet - natürlich unter Hygieneauflagen, für deren Einhaltung wir selbstverständlich sorgen werden. Sie, liebes Publikum, werden uns (hoffentlich) von zu Hause aus zusehen und -hören. Wie bei unseren Konzerten vor Ort werden wir alles tun, dass Sie sich als Teil des Abends fühlen und so, als wären Sie bei uns in der Kirche dabei. Denn auch Sie haben sich, vielleicht schon mehrmals, auf die Veranstaltung gefreut.

Alle gemeinsam für die Zukunft der Musik und der Live-Kultur in Hamburg. Keep Kultur ALive!

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Weitere Informationen

  • Programmänderungen vorbehalten
Vor Publikum oder als kostenloser Livestream

!Felicidades Astor Piazzolla!

Freitag, 12.3.2021 19:30 Uhr
Konzert oder kostenloser LiveStream. Dem Meister des Tango Nuevo zum 100. Geburtstag. Am 11. März 2021 wäre der legendäre argentinische Komponist und Bandoneon-Spieler sowie große Erneuerer des argentinischen Tangos, Astor Piazzolla, 100 Jahre alt geworden. Zum Ehrentag gratulieren der Akkordeonist Gerhard A. Schiewe sowie das Voirin Quartett mit einem Reigen seiner berühmtesten Kompositionen, wie z.B. Libertango, Oblivion, Soledad, Concierto para Quinteto, Escualo, Otono Porteno uvm. Hoffentlich mit Ihnen als Publikum in der Kirche, anderenfalls senden wir per kostenlosem Livestream in Ihre Wohnzimmer.
Verschoben auf 09.04.2022

Johannes-Passion: J.S. Bach

Samstag, 20.3.2021 19:00 Uhr
Der Veranstalter verschiebt das Konzert auf den 09.04.2022. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter, wir sind hier nur der Raumvermieter. Mit dem neuen Knabenchor Hamburg und auf historischen Instrumenten wird dieses herausragende Werk - wie zu J.S. Bachs Zeiten - in historischer Aufführungspraxis in der KulturKirche Altona erklingen.
Live-Konzert oder LiveStream

Bad Mouse Orchestra: Ukulele Swing

Freitag, 9.4.2021 19:30 Uhr
Das Bad Mouse Orchestra versetzt uns zurück in die goldene Swing Ära und lässt den Klang der 1920er Jahre erneut aufleben. Ab dem ersten Ton ist die Mischung aus swingendem Instrumentalsound und Gesang betörend und beschwört eine große Welt herauf. Eine Welt gespeist aus Swing Feeling und Nostalgie. Im Repertoire sind traumhaft schöne Evergreens von „Five Foot Two“, „12th Street Rag“, „Under the Moon“ bis hin zu „Lullaby of Birdland“ oder „Almost Like Being In Love“.
Nachholtermin

Tänze für alle Fälle

Donnerstag, 29.4.2021 19:30 Uhr
Ob himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt: Getanzt wird grundsätzlich immer, quer durch alle Lebenslagen und Jahrhunderte. Das 20-köpfige Streicher-Ensemble des Hamburger Konservatorium präsentiert einen ganzen Strauß an Tänzen: von Walzer über Chaconne bis hin zu Tango Nuevo und von Komponisten aus Skandinavien über Großbritannien bis nach Argentien